Kooperationen der BAG

Das Ziel der Bundesarbeitsgemeinschaft Beruflicher Trainingszentren e.V. ist es, Teilhabe und Inklusion von psychisch behinderten Menschen voranzutreiben und zu optimieren.
Dazu beteiligt sich die BAG BTZ e.V. an der Entwicklung und Umsetzung von sozial-, gesundheits- und arbeitsmarktpolitischen Vorhaben im Interesse der betroffenen Menschen. In diesem Sinne ist die BAG BTZ e.V. Interessenvertreter für ihre Mitglieder und offen für die Zusammenarbeit mit anderen Interessenvertretungen im Bereich Rehabilitation, Teilhabe und Inklusion.

Auf Bundesebene hat die BAG BTZ intensiv daran mitgewirkt, das Netzwerk berufliche Rehabilitation (NbR) zu gründen, in dem sich die Arbeitsgemeinschaften der Leistungserbringer der beruflichen Rehabilitation zusammengeschlossen haben, die Angebote im Sinne des §35 SGB IX für Menschen mit Behinderungen anbieten.
Zum Netzwerk gehören:
- die Bundesarbeitsgemeinschaft der Beruflichen Trainingszentren 
- die Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke 
- der Bundesverband der Deutschen Berufsförderungswerke 
- die Bundesarbeitsgemeinschaft der medizinisch-beruflichen Rehabilitation
- die Bundesarbeitsgemeinschaft der Rehabilitationseinrichtungen psychisch Kranker 
- die Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen
- der Bundesarbeitskreis der Berufsförderungswerke.

Das Netzwerk versteht sich als politisches Bündnis der Leistungserbringer der beruflichen Rehabilitation, das gemeinsam mit Politik, Wirtschaft und den Leistungsträgern an der Weiterentwicklung der Inklusion behinderter Menschen arbeiten wollen. Zentrale Themen, mit denen sich das NbR aktuell beschäftigt, sind u.a.:
das Bundesteilhabegesetz
die Weiterentwicklung des SGB IX 
die Implementierung der ICF in der beruflichen Rehabilitation
das Vergaberechtsmodernisierungsgesetzt
die Entwicklung von Strategien zur Integration von Flüchtlingen

Wir streben eine enge Vernetzung mit Einrichtungen und Verbänden der medizinischen und beruflichen Rehabilitation an, um Menschen mit psychischer Behinderung einen optimalen Weg zurück in Arbeit und Beruf zu ebnen. Dazu pflegt jedes BTZ enge Beziehungen zu ambulanten und (teil)stationären psychiatrischen Einrichtungen und Diensten sowie Selbsthilfe- und Angehörigengruppen vor Ort.

Fühlen Sie sich von unseren Zielen und Werten angesprochen? Dann werden Sie als Kooperationspartner Teil unseres Expertennetzwerkes und bringen Sie sich mit Ihren Erfahrungen und Ideen ein! Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Weitere Kooperationspartner:

+49(0)30 944133029

Zusammen erfolgreich in Arbeit

Das ist das Motto einer Veranstaltungsreihe, die auf Initiative des BMAS mit insgesamt 3 […]

Pressemitteilung vom 24.09.2015

Was ist der „Königsweg“ für psychisch Kranke zurück in den Job? Dass […]

Erstellung eines ICF-Screening-Manuals für die Anwendung in Beruflichen Trainingszentren

Die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) ist […]

Kontaktieren Sie uns!

+49 (0)30/944133029
info@bag-btz.de